Skip links

Wenn die halbe Wahrheit zur ganzen Lüge wird

Wenn halbe Wahrheiten zur ganzen Lüge werden … dann bin ich dem Internet zutiefst dankbar, dass es noch andere Informationsquellen gibt, als die Massenmedien.

Die grüne Lunge der Erde brennt

Das stimmt, und doch ist nicht wahr, was die geballte Medienmacht auf allen Kanälen verbreitet. Vielen Dank Dir, falls auch du mir Links und Informationen hast zukommen lassen. Ganz besonders erhellend waren natürlich meine Kontakte vorort in Paraguay – dort wo es angeblich auch so stark brennt. Das Video dazu, steht schon auf meiner Webseite

Satellitenfotos kann man so oder so nutzen. Einige Satellitenkarten der NASA sind interaktiv, jedes kleine Feuer bekommt dort einen Punkt. Die Auflösung ist so gut, daß man auch die Fackeln der Bohrinseln in der Nordsee dort findet… oder wenn Gartenabfälle oder (wie in der dritten Welt weit verbreitet) zum Feierabend der Hausmüll verbrannt wird, denn dort gibt es keine Müllabfuhr. 

In diese Karte https://firms.modaps.eosdis.nasa.gov/map/ kannst du reinzoomen bis auf Dorfebene – schon wird aus dem Flächenbrand in Brasilien eine Ansammlung vieler unabhängiger kleiner Punkte und einiger zusammengeballter Punkte – größere Brände.   Oben rechts in der Karte kann man wählen, ob man die Brände nur von heute, oder gesammelt über die letzten 24/72 etc Stunden bis hin zu 7 Tagen darstellen möchte. Die Unterschiede sind gewaltig. Welche Darstellung findest du in den Medien hauptsächlich veröffentlicht, wenn sie dir mal einen Überblick zeigen?

 

Fragwürdige Fotos

Vor allem aber findest du überall erschreckende Fotos, auch von vielen Prominenten  über Twitter, Facebook oder Instagram gepostet – das macht sie doch glaubhaft – oder?

Leider gibt es fast nie eine Quellenangabe. Die möchte ich hier nachliefern, wunderbar recherchiert von Tom Woods: https://www.technocracy.news/de/massive-fake-news-campaign-targets-brazils-amazon-fires/?fbclid=IwAR2070oDtAsHqtO3mvFlHbHS7JHKolwSfvDc9k8CuHtQR6a5LRqku8BtGNM
Das Dumme ist nur: keines der am meisten verbreiteten Bilder ist aktuell. Die spektakulärsten sind zusammengesucht aus den vergangenen Jahren bis zurück ins Jahr 1989. Wie glaubhaft ist die politische Agenda von Emmanuel Macron, wenn auch er ein Bild twittert, dessen Fotograph Loren McIntyre schon 2003 gestorben ist?

Glaubt man unseren Medien, dann spielt sich in Brasilien gerade eine nie dagewesene Katastrophe ab. Die Statistik der letzten fast 20 Jahre der staatlichen Behörde sagt etwas anderes aus.

Warum hat sich von 2003 – 2005, oder 2007/2010 niemand über die viel zahlreicheren Brandherde aufgeregt? Die Graphik fand ich in einem schweizer Newsletter, der sich tiefer mit den Hintergründen beschäftigt.https://www.legitim.ch/post/enth%C3%BCllt-prayfortheamazon-ist-fake-von-a-bis-z. z.B. gibt es gerade jetzt in Afrika auf einer ähnlich großen Fläche viel mehr Brandherde als in Brasilien.

Aber oh Wunder: das linke Bild war der aktuelle Zustand am 29.8. abends als ich diesen Newletter begann. Als ich heute am 30. noch einmal nachschaute, sah es plötzlich so aus, wie auf dem rechten Bild. Quelle beide Male: https://firms.modaps.eosdis.nasa.gov/map (Anm.: die Endung nasa.gov/ bedeutet, dass es sich um eine offizielle Seite der amerikanischen Regierung handelt.) Waren die Masse der “Brände” vielleicht nur abendliche Feuerchen zum Kochen?

Wer profitiert davon?

Als ich in Paraguay war, wurde ich von Einheimischen gewarnt, mir niemals ein Grundstück in der Nähe der großen Agrarkonzerne mit ihren Sojafeldern zu kaufen. Nicht etwa weil man dort Angst vor Genmanipulation oder Pestiziden hatte. Nein, wenn diese Konzerne Erweiterungsflächen suchen und man nicht freiwillig zum Spottpreis verkauft, dann wird aus dem “freundlichen” Angebot leicht ein Martyrium. Nach dem anonymen Brief im Kasten, stirbt das Haustier,  es fallen nächtliche Schüsse – naja, wenn das Haus dann verbrannt ist… durch ein unkontollierbares Buschfeuer, dann ist das Grundstück weniger Wert und das Roden anschließend deutlich einfacher.

Ich behaupte das nicht. Ich wünsch mir ja nur, dass mal einer der Journalisten des von mir zwangsfinanzierten Fernsehens sich die Mühe macht und nachschaut: Wo sind die großen Anbauflächen der Agrarkonzerne und wie verhält sich das zu den Bränden, die außer Kontrolle sind? Und wieso benutzen alle unsere so vertrauenswürdigen Journalisten Bilder aus den letzten 20 Jahren, um jetzt unisono einen Aufschrei der Empörung zu erzeugen.

Warum hat es 2010 keinen Aufschrei gegeben, als sich die Brandzahlen von 2009 verdreifacht hatten. Gab es damals in Brasilien vielleicht einen korrupten Präsidenten mit dem die EU bessere Geschäfte machen konnte als mit Bolsonaro, der jetzt droht über einen Streit innerhalb des Mercosur die Riesengeschäfte zugunsten der EU platzen zu lassen? (Bitte recherchier diesen Zusammenhang selbst – ich hab da nur halb zugehört)

Genug des Denkens. Vielen von uns fühlen es

Gaia, unser Planet, weint und schreit um Hilfe

Hilf ihr, wenn du etwas für die Welt und Mutter Erde tun möchtest. Schau dir noch einmal mein Video mit Detlev Wirth an. Wenn es Resonnanz in dir findet, wiederhole den Prozess täglich. Oder weine die Tränen, die in dir aufsteigen. Das ist weibliche Energie, die jeder (auch ihr Männer) dem männlichen Zerstörungsaspekt der rücksichtslosen Geldgier entgegensetzen kann. Zusammen mit der Vorstellung  wie deine Tränen milliardenfach verstärkt als strömender Regen über die grünen Lungen der Erde niederströmen, bringt auch das enorme Erleichterung für Mutter Erde.  

Zusätzlich: komm ins Handeln! Hilf mit, diese Fakten zu verbreiten oder recherchiere selbst.  Und bitte,

schreib mir deine Kommentare hier in den Blog.

Egal ob unterstützend, konstruktive Kritik oder zusätzliche Informationsquellen. Nur wenn wir – egal wie unterschiedlich – ein gemeinsames Ziel anstreben, sind wir stark. Dein Kommentar ist zu wertvoll, als in meinem überbordenden Postfach zu verschwinden, ohne dass ich jetzt dort die Zeit zum Antworten finde. Im Blog können alle aus den Kommentaren und Hinweisen Nutzen ziehen.

P.S. Du kannst auf vielerlei Weise Schenken

Wenn du meine Arbeit und meine Recherche wertschätzen möchtest, freue ich mich sehr über eine Zuwendung an den Verein Intercultura n.e.V.

Bankverbindung bei der Eckernförder Bank
IBAN: DE10 2109 2023 0069 1220 60 ;   BIC: GENODEF1EFO (Tipp an die Schweizer: wähle SEPA Überweisung, statt SWIFT Überweisung und die ansonsten heftigen Gebühren entfallen)

Falls du über ein Paypal Konto verfügst, geht es auch einfacher mit dem Link PayPal.me/VereinIntercultura

Kommentare

  1. Post comment

    Liebe Astrid,
    Danke für deine Recherche und dein Tun! Es ist so wichtig, dass wir uns verbinden und der Informations-Deckelung ein Ende bereiten <3 Danke+Danke+Danke!

    Permalink
  2. Post comment

    Ich kann nur den Dr. med. Matthias Rath
    empfehlen und seine Dr. Rath Health Foundation. Speziell sein politisches Engagement im Zusammenhang mit der “Befreiung zur Gesundheit”
    Herzliche Grüsse, Dein Horst

    Permalink

Kommentar schreiben

Return to top of page