Skip links

Auswertung zur Berlin Demo und neuer Schwung

Die große Corona Demonstration am 29.08. in Berlin kam und ging… Für viele ist Ernüchterung übriggeblieben und wer spürig ist, der hatte davor,  währenddessen oder danach ein „komisches“ Gefühl.

Mit dem Verstand, dem logischen Denken ist es kaum oder gar nicht mehr möglich herauszufinden, wer auf welcher Seite steht und welche Agenda sich hinter den jeweils proklamierten Zielen versteckt.

Wer sich für Einzelheiten zum Demonstrationsgeschehen interessiert, konnte nicht nur Stunden, sondern ganze Tage vorm Rechner verbringen und wird es vermutlich auch getan haben.

Daher im zweiten Teil dieses Newsletters nur einige höchst interessante Aufbereitungen des Geschehens – nur eines vorab:
In den „Qualitätsmedien“, die wir laut Angela Merkel als einzige Informationsquelle nutzen sollen, las ich von 38 000 Teilnehmern der Demo. Schau dir dieses Video einer Drohne an und frag dich selbst, ob das tatsächlich 38 000 sein können?

Buckminster Fuller sagte einmal zum Thema Reform: “You never change things by fighting the existing reality. To change something, build a new model that makes the existing model obsolete.” – Meine Übersetzung:

“Du wirst Dinge niemals ändern, indem du die vorhandene Realität bekämpfst. Um etwas zu verändern erschaffe ein neues Modell, mit dem sich das alte überlebt“

Um herauszufinden, wie dieses neue Modell ausehen könnte, scheint es mir wichtig, dass wir uns jetzt quer durch alle Strömungen und Bevölkerungsschichten zusammenschließen, um nach Wegen zu suchen, wie wir gemeinsam unsere Urbedürfnisse nach Frieden, Freiheit und gegenseitigem Respekt in Liebe verwirklichen können.

In diesem Sinne hat die sog. Pandemie schon Erstaunliches bewirkt. Es finden sich immer mehr Gruppierungen zusammen, die losgelöst von altem links–rechts Denken und Parteienzugehörigkeit aus dem Herzen heraus nach Lösungen suchen. Gemeinsam ist ihnen der Wunsch nach einer Gesellschaftsform in gegenseitigem Respekt für Freiheit und Frieden. Das beinhaltet auch die Möglichkeit, sich über ALLE Themen auszutauschen die dich bewegen.

Hier, die ersten drei, mit denen ich in den letzten Wochen Kontakt hatte.

Möglichkeiten zur Vernetzung – mach mit!

https://allatra.org/de  hat sich schon 2011 aus Russland heraus gegründet und ist inzwischen weltweit aktiv. Frei nach dem  Motto: «Das Gute in Wirkung!» hat man sich den verschiedensten Projekten verschrieben, in denen Fachleute aus der ganzen Welt ehrenamtlich mitarbeiten.. Leider ist vieles nur in den osteuropäischen Sprachen und auf Englisch vorhanden und durch die Coronakrise im online Austausch. Es gibt aber  auch eine deutsche Gruppierung – vorwiegend im Rheinland. Besonders interessant – ganz in deutsch – ist das Projekt “Kreative Gesellschaft” in dem jeder willkommen ist, sich zu engagieren oder Der einheitliche Kern  der Menschheit

In der Bewegung 2020.at haben sich die Teilnehmer erst über die Coronakrise gefunden und sind  (noch) beschränkt auf Österreich, unterstützen aber auch Mitmacher, die es in die Nachbarländer tragen wollen. In fast allen größeren Orten haben sich inzwischen Gruppierungen gebildet – nach Angabe der Initiatorinnen an die 100 000!

Das Lebensnetz – fungiert auch als Netz der Netze und bietet zudem einen Reichtum an nachdenkenswerten Informationen. Am Sitz in Thüringen finden  monatliche Treffen statt und dazwischen die Möglichkeit zum wöchentlichen Zoomaustausch, der auch dazu dient, lokale Gruppen zu bilden. Als ich Mitte August dort war, kamen auch Vertreter der beiden vorgenannten Gruppierungen und wir hatten einen erfüllenden Herzensaustausch in der „Kraft des Kreises“. Es haben sich etliche kleine Gruppen gebildet, die regelmäßig gemeinsam ein Herzensanliegen energetisch unterstützen/manifestieren,  frei nach dem Buch der englischen Wissenschaftsjournalistin Lynne McTaggert: „Die Kraft der Acht“ – nichts ist so machtvoll wie das menschliche Bewusstsein, ganz besonders, wenn es von einer kleinen Gruppe gebündelt wird! Wenn du einmal teilgenommen hast, wirst du selbst erleben wie wirkmächtig du diese Kraft in deinem eigenen Leben einsetzen kannst…und vielleicht auch eine eigene kleine Gruppe initiierst?

Welt im Umbruch

Im Feinstofflichen hat sich das gegenwärtige System, in dem der immense Reichtum einer kleinen Gruppe inzwischen das Handeln aller Regierungen bestimmt, schon überlebt ( u.a. Astrologie dazu). Wieviel diese Gruppe von ihrem Ziel, das totalitäre chinesische Überwachungssystem 2.0  auf der ganzen Welt noch umsetzen kann, liegt auch an uns. Grobstofflich mobilisieren sie ihre letzten Reserven …und könnten uns noch Ungemach in Form eines neuerlichen Lockdown, überhasteter Zwangsimpfungen und einer Unterbrechung der Lieferketten bescheren. Die große Pleitewelle vieler kleiner und mittlerer Unternehmen steht erst noch bevor, wenn der Insolvenzaufschub ausläuft. Deckt euch ein, mit allem Nötigen für mindestens vier Wochen, wer kann auch länger, denn aller Voraussicht nach werden die Preise für den Grundbedarf und besonders Lebensmittel danach in die Höhe schnellen.

Übrigens hat die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC die Zahl der Coronatoten für die USA fast unbemerkt revidiert. Zum ersten Mal differenzieren sie die Zahl der Todesfälle nach zusätzlichen Krankheitsbildern, d.h. ob auschließlich an oder mit dem Coronavirus gestorben wurde. Demnach sind nur 6% aller gemeldeten Coronafälle in den USA ausschließlich an dem Virus gestorben. Von den bisher gemeldeten etwa 175 000 Toten wären das nur etwa 10 000, bezogen auf eine Einwohnerzahl von rund 330 Millionen. Das entspricht 0.03% der Bevölkerung, also 3 Coronatote pro 10 000 Einwohner.  Leider macht das RKI keine Unterscheidung zwischen Menschen die an oder mit Corona gestorben sind, wie es sich an den Obduktionen des Hamburger Pathologen Prof. Püschl zeigte. Daher dürften auch die deutschen Zahlen  deutlich überzogen sein.

Quelle: https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid_weekly/index.htm?fbclid=IwAR2-muRM3tB3uBdbTrmKwH1NdaBx6PpZo2kxotNwkUXlnbZXCwSRP2OmqsI

Nachbetrachtung zur großen Demo in Berlin am 29.08.2020

Auch wenn die Einheitsmeinung unserer Medien zu Corona, sowohl in den letzten Sendungen von Markus Lanz, als auch beim Österreichischen Staatsender ORF, zu bröckeln beginnt, gibt es noch viel zu berichten, was unsere Pressse nicht nur verschwiegen hat, sondern auch in einem ganz anderen Licht versucht darzustellen. Hierzu der Beitrag der langjährigen Journalistin  Gabriele Knabbe

Zunächst die Aussage des Berliner Innensenators im Zusammenhang mit der Querdenker Demo:

„Ich bin nicht bereit, ein zweites Mal hinzunehmen, dass Berlin als Bühne für Corona-Leugner, Reichsbürger und Rechtsextremisten missbraucht wird. Ich erwarte eine klare Abgrenzung aller Demokratinnen und Demokraten gegenüber denjenigen, die unter dem Deckmantel der Versammlungs- und Meinungsfreiheit unser System verächtlich machen.“

Klingt da die Sorge für die Gesundheit der Bevölkerung durch oder sprach der Senat das Verbot der Querdenken-Demonstration am Morgen der Veranstaltung noch einmal aus (das von Gerichten wieder aufgehoben wurde), um Regierungskritiker bzw. politisch Andersdenkende mundtot zu machen? Wusstest du, dass neben der Querdenker Demo noch an die einhundert weitere Demonstrationen auch für den 29.8. angemeldet und genehmigt waren?

Wie war das mit dem “Sturm auf den Reichstag”?

Wer sich noch an die “offiziellen” Berichte dazu erinnert, dem empfehle ich die weitaus sachlichere Darstellung z.B. des österreichischen Senders Oe24 https://youtu.be/4TrhsSF3UGE oder das Interview mit dem Sprecher der “Arbeitsgemeinschaft kritischer Polizisten” Thomas Wüppesahl  oder deren schritliche Zusammenfassung 

Hier noch ein interessanter Beitrag von Tamara  WER IST DIE FRAU VON DER BÜHNE?  , jener Frau, die auf einer Nicht-Querdenken Bühne direkt vorm Reichstag zum sog. „Sturm“ auf selbigen aufgerufen hat. Hört man ihr zu, dann wird klar, warum es kaum noch möglich ist mit dem Verstand die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden.

Zu guter letzt die Worte unseres Bundespräsidenten – die Bilder stammen aus Berlin – nicht Minsk.

Zurück zur Meinungsfreiheit: Während der Berliner Innensenator versucht regierungskritischen Stimmen ihr Demonstrationsrecht zu verbieten, fordert die Bundesregierung vehement, die Demonstrations- und Meinungsfreiheit für die Menschen in Weißrussland und bestellt den Botschafter Simbabwes ein, um die unverhältnismäßige Einschränkung der Bewegungsfreiheit der Bürger dort anzuprangern. Übrigens: die großen Kundgebungen in Minsk waren weder angemeldet noch genehmigt. Müssen Menschen, die für ihre persönliche Freiheit gegen Regierungsmaßnahmen auf die Straße gehen, vorab bei eben jener Regierung eine Genehmigung einholen? Haben das die Bürger 1989 in der DDR getan, bevor das Regime fiel?

Ich rede hier nicht dem Chaos das Wort – aber es macht Sinn sich damit auseinaderzusetzen, in wieweit der sich ständig verändernde Verordnungswust der einzelnen Bundesländer kompatibel mit dem Grundgesetz ist und wann die staatliche Verordnungsflut mehr Kollateralschaden als Nutzen anrichtet.  Sehr empfehlenswert hierzu das Interview mit dem Krimalkommissar  Michael Fritsch der nach seiner Rede bei einer Demonstration in Dortmund  sofort vom Dienst suspendiert wurde und sich einer wenig zimperlichen Hausdurchsuchung unterworfen sah ohne, dass ein Dienstverstoß erkennbar ist.

Corona ist der Dreh- und Angelpunkt

.

Inzwischen haben die Ärzte für Aufklärung  weltweit ähnliche Zusammenschlüsse von Fachleuten  initiiert und sich länderübergreifend auf mehreren internationalen Konferenzen getroffen um mit ihrem gebündelten Sachverstand die Faktenlage rund um die Pandemie zu untersuchen/bewerten. https://www.youtube.com/watch?v=No1nRVV_jTI (richtig spannend ab ca Minute  16) – ihre Einschätzung ist inkompatibel mit den Empfehlungen des Robert Koch InstitutsSehr interessant dazu auch Prof. Sucharit Bhakdi .  und der Impfexperte  Prof. Stephan Hockertz, zur Gefährlichkeit der neuen genverändernden Impfstoffe, ebenso der Biologe und Forscher Clemens Arvay

Eine alt Bauernweisheit besagt: Angst macht krank! Psychologen kamen zu der Erkenntnis:  man kann nicht gleichzeitig singen und Angst haben. Das innere Gleichgewicht ist heute wichtiger denn je! Finde deinen Weg. Sei es in der Natur, im Garten, im Singkreis, im Austausch mit gleichgesinnten Menschen oder in geführten Meditationen. Egal wie du es machst – es ist in jedem Fall dein wichtiger Beitrag um diese Welt zu heilen.

P.S. Hier noch ein wunderbarer Online -Workshop dazu:

Samstag, den 26. Sept.´20
     und Wiederholung
    Samstag, den 24. Okt.´20

“Jenseits der Angst – Sei in Resonanz mit der Kraft Deiner HerzIntelligenz”

 

Kommentare

  1. Post comment

    Danke für die tollen Infos…ich war auch in Berlin- wir machen weiter in Respekt und in Frieden für unsere Freiheit. Seelengrüße Annette

    Permalink
  2. Post comment

    vilen Dank liebe Astrid, ich freue mich, dass Du uns so klasse hier aufklärst und unterstützt.

    Permalink
  3. Post comment

    Liebe Astrid, danke für die informativen Zeilen und einen Denkansatz, den auch ich verfolge: neue Modelle aufbauen. Wenn Du magst, ist auch eine Kraftquelle und ein Gestaltungswillen, der schon erstaunliches bewirkt hat, hier gibt es fertige Strukturen, die es nur auszufüllen gilt, um sich vom alten zu lösen – das Königreich Deutschland. Neues Geldsystem, freies Unternehmertum, Gesundheitsfürsorge, Fürsorge für Mütterchen Erde, Entwicklung und Förderung der Kinder zu aufrechten, selbständigen Persönlichkeiten…..http://koenigreichdeutschland.org/de/ Es bietet sich an, die Messe am kommenden Wochenende zu besuchen – ein wundervolles Event! Ich grüße Dich herzlich, Susanne

    Permalink

Kommentar schreiben

Return to top of page