Skip links

Teile und herrsche

Bevor ich überhaupt etwas zu Papier bringen kann, möchte ich mich ganz, ganz herzlich für all die Zuwendungen und Geschenke bedanken, die wundersamer weise noch immer auf meinem Konto eingehen. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, wenn gleichzeitig so viele Menschen zu Kurzarbeit gezwungen werden oder als Selbstständige teilweise komplett vor dem Aus stehen.  Aus tiefstem Herzen DANKESCHÖN!

Die Welt erscheint  immer verrückter und was mir am meisten zu denken gibt, ist der wachsende Antagonismus zwischen denen, die sich ausschließlich aus den öffentlichen Medien informieren und denen die selbst recherchieren.

Teile und herrsche ist eines der wirksamsten Prinzipien, um Menschen ihrer gemeinsamen Stärke zu berauben. Hast du zwei Menschen, die sich deinen Vorstellungen gemeinsam widersetzen, dann erzähle jedem von ihnen eine Lüge (hinter vorgehaltener Hand) über den anderen. und sorge dafür, dass sie so wütend aufeinander sind, dass sie sich nicht mehr miteinander unterhalten. Ergebnis: sie gehen aufeinander los während sie dich für ihren Freund halten. Das klingt so simpel und dennoch ist es die effektivste Methode, sich jeglichen Widerstandes zu entledigen. Think Tanks, die unsere Regierungen beraten, wissen und nutzen das.

Gibt es da eine Parallele zu dem, was du täglich auf der Straße, in deinem Bekanntenkreis oder innerhalb deiner Familie erlebst? Hast du einmal versucht, gut recherchierte Fakten mit jemanden zu teilen, der dich für einen unbequemen Querdenker hält? Schon nach dem ersten Satz wird man dir das Wort abschneiden, weil du ja zu diesen idiotischen Verschwörungstheoretikern gehörst.

Wo bleibt das Postulat der Naturwissenschaften: erst aus der These und ihrer  Antithese entsteht die Synthese. Nur wenn ich mich auch mit dem Gegenteil dessen beschäftige, was ich glaube oder beweisen will, kann ich mich der Wahrheit annähern und sie im Idealfall finden.

„Wer nichts weiß, muss alles glauben“ –
Marie von Ebner-Eschenbach
Und wer sich ausschließlich aus den Quellen informiert, die unsere Medien und unsere Regierung für korrekt befinden, hat keine Chance Propaganda von Information zu unterscheiden.

Inzwischen gibt es unzählige renommierte Wissenschaftler (weltweit inzwischen mindestens 800)  Links,  die dem offiziellen Narrativ unserer Politiker zur Ansteckungsgefahr durch Corona, zur Maskenpflicht und zum Impfzwang vehement widersprechen. Wieso waren sie so hoch angesehen, dass man sie in ihrer universitären Karriere mit Geldern der Regierung (unseren Steuergeldern) förderte … bis zu dem Zeitpunkt als sie dem Regierungssprachrohr Prof. Drosten (der u.a. Geld von Bill Gates erhält) widersprachen?

Wenn man die Botschaft Andersdenkender nicht hören will, dann greift man ihre Persönlichkeit an oder verschweigt nach Möglichkeit in den Medien ihre Existenz. Frühere Diktatoren waren da direkter: der Überbringer schlechter Nachrichten wurde schlicht geköpft.

Heute diffamiert man sie und ganze Gruppierungen, indem man sie als Nazis,  rechtsradikal oder antisemitisch abstempelt, ihre Videos auf YouTube löscht, sie zu Untermenschen erklärt und jeden dazu zählt, der es wagt sich mit ihnen zu unterhalten. Das ist Gehirnwäsche auf höchstem Niveau und offensichtlich sehr erfolgreich. Selbst in meiner eigenen Familie erlebe ich das Vorurteil über die „radikalen Spinner, die da auf die Straße gehen und Schwachsinn verbreiten“.

Niemand ändert gern freiwillig seine Überzeugungen

Hinzu kommt die Aversion in jedem von uns, die eigene Zeit für „Dinge zu verschwenden“, die eh keinen Sinn machen oder im Widerspruch zu dem stehen, was jemand in seiner Ausbildung mit viel Mühe erlernt hat. Je langwieriger und mühsamer diese Ausbildung war, desto schneller wird alles negiert, was damit nicht im Einklang steht. Als universitätskonformer Jurist, wäre ich zutiefst überzeugt, dass die Besatzungsrechte der Alliierten für die BRD ALLE abgeschafft wurden und wir heute ein souveräner Staat sind; als „normaler“ Physiker „wüsste“ ich, dass es sog. Freie Energie nicht geben kann; als Mediziner lerne ich nur sehr wenig über die hochkomplizierte physikalisch-chemische Interaktion menschlicher Zellen und Organe oder über die Ursache von Krankheitssymptomen, aber ich erhalte viele Fortbildungen über neue Diagnosetools für Symptome und ihre Behandlung mit immer teuerer werdenden Medikamenten, zumeist veranstaltet von den Pharmakonzernen selbst.

Sollte es Bill Gates und der von ihm wesentlich mitfinanzierten  WHO jemals gelingen alle knapp acht Miliarden Menschen dieser Erde zu impfen – die beteiligten Pharmaunternehmen und ihre Aktionäre würden mit ihren Gewinnen nicht nur unsere Politiker, sondern die ganze Welt be-sitzen.

Wieso gibt es kaum Menschen, die unser Gesellschaftssystem prinzipiell in Frage stellen?

Die vermeintlichen Gewinner in unserer Gesellschaft, die Gutverdiener die in der Regel den Ton angeben, leiden fast alle an einem Mangel an privater Zeit, noch mehr wenn sie Kinder haben und den Anspruch, sich ihnen widmen zu wollen. Da bleibt nach einem 12 oder 16 Stunden Tag einfach keine Energie mehr übrig, sich mit den „Hirngespinsten“ dieser Verschwörungstheoretiker zu beschäftigen. Da müssen 20 Minuten Tageschau oder Spiegel Online zum Verstehen der Weltlage reichen. Nach langer Zeit habe ich dort mal wieder reingehört. Aus einer höheren Warte betrachtet, ist es bewundernswert, wie es unseren Massenmedien gelingt, die Fakten so geschickt zu verdrehen, dass sogar ich ihnen glauben würde… hätte ich mich nicht auch mit gegenteiligen Erkenntnissen beschäftigt.

Was bedeutet das alles für unser Hier und Jetzt?

Wir erleben zunehmend eine Spaltung in der Bevölkerung: Auf der einen Seite diejenigen, die zu durchschauen beginnen, dass man uns über immer mehr diktatorische Maßnahmen versucht, per Impfzwang, Chip und ohne Bargeld in einem global organisierten totalitären Überwachungssystem jeglicher individueller Freiheiten zu berauben und auf der anderen Seite diejenigen, die nach wie vor an das Gute in unserer Regierung und der vermeintlichen Demokratie glauben und hoffen, dass wir möglichst bald im gleichen System aber mit anderem Personal in die alten Zeiten zurückkehren werden.

Wer keine Zeit oder keine Lust hat, sich mit dem zutiefst korrupten Parteiensystem auseinanderzusetzen, mit den extrem unguten Verknüpfungen zwischen Geldeliten und Regierungsmarionetten, den Möglichkeiten von quantencomputergesteuerter Massenmanipulation, den wahren Schuldigen an der Zerstörung von Natur und Umwelt, der wird in der einen oder anderen Form ein rüdes Erwachen erleben. Ja, es tut weh aufzuwachen und es macht auch keinen Spaß, wenn wir erfahren müssen, warum in den USA jährlich etwa 800 Tausend Kinder spurlos verschwinden (In Deutschland angeblich um die 120T, England 140T usw.). Die wahren Zahlen sind schwer zu recherchieren, denn es betrifft vorwiegend Kinder aus Heimen und Flüchtlingslagern und was mit ihnen geschieht möchte sich kein normaler Mensch vorstellen.

“In meinem Leben habe ich mir unendlich viele Sorgen gemacht. Die meisten von ihnen sind nie eingetreten.” 
–  Mark Twain

Und noch etwas: relativ wenige Menschen haben die innere Stabilität einer vollkommen ungewissen Zukunft mit Zuversicht und Gottvertrauen entgegen zu sehen. Wer nicht gelernt hat, für sich und sein Leben die Verantwortung zu übernehmen und mit sich selbst im Einklang ist, verspürt unweigerlich Angst und versinkt in Sorgen, wenn alles woran er/sie bisher geglaubt hat nicht mehr gilt. Wenn das Weltbild, in das man sorgsam hinein erzogen wurde Risse zeigt oder sich als Trug erweisen sollte, dann wächst der innere Widerstand sich mit etwas zu beschäftigen, dass einem gefühlt, zunächst den Boden unter den Füßen wegzieht. Zum Glück ist das nur eine vorübergehende Erscheinung, vorausgesetzt man versinkt nicht in seinen Ängsten. Um so perfider wenn unsere Medien genau diese Ängste schüren.

Vergiss nie, dass auch du ein Teil der göttlichen Schöpfung bist und daher alles was du an tiefem Wissen benötigst in dir angelegt ist. Nicht im Außen wirst du deinen Kompass finden – jeder wird damit geboren, durfte aber nur selten lernen, wie man sich darauf verlassen kann.

Suchst du Inspiration dann könntest du z.B. regelmäßig in die Engelsburger Neuigkeiten reinschauen, um zu erfahren, wie sehr die Schumann Frequenz gerade „ver-rückt“ spielt und welche physischen Auswirkungen daher ganz normal sind. Auch die Sonnenaktivitäten nehmen wieder zu und all das lässt den Schleier zwischen unserem irdischen Empfinden und der feinstofflichen Welt immer dünner und löchriger werden. Lebhafte Träume, surreale Wahrnehmungen oder unerklärliche Empfindungen gehen oft damit einher. Die Erde wandelt sich, ungewöhnliche Himmelserscheinungen, besonders am Nachthimmel, werden häufiger und was ich kürzlich dort mit enormer Geschwindigkeit vorbeihuschen sah, löste in mir die Assoziation mit einem riesigen Raumschiff aus…

Wenn es dir gelingt, die Angst abzulegen, dann spürst du vielleicht, dass die Erde bereit ist, in eine neue Dimension einzutreten und viele unter uns mitzunehmen.  Vorher aber liegt es an uns das Licht und die Liebe auszustrahlen, damit die Übergangszeit möglichst ohne Chaos gelingen kann.

Kommentare

  1. Post comment

    Danke, liebe Astrid, nein wir sind nicht wenige, wir werden immer mehr!!! Du hast so wunderbare richtungsweisende Pfingstworte uns gesagt!!!! Weißt Du, dass die Anführer der dunkelen Welt sich verabschiedet haben durch ein Medium, so konnten sie sich freies Geleit erwirken- dahin, wo sie einst hergekommen waren!!!!!
    Eine Ärztin sagt sogar, dass im Impfstoff genverändernde Stoffe enthalten sind, die irreparable Schäden hervorrufen werden/können. Wir müssen immer wieder unser Wissen in die Welt hinein rufen!!! Du machst es schon, super!!! Danke!!!
    Möge alles Licht, das Du aussendest, zu Dir vermehrt zurück kommen!!!
    Elisa

    Permalink
  2. Post comment

    Vielen Dank für den wunderbaren Artikel der voller Wahrheit sprueht! Eins zu eins was wir hier in Nordamerika erleben! Was uns von den sogenannten Eliten taeglich vorgefuehrt und gezeigt wird wo es hingeht….und so viele immernoch die Augen davor schliessen . Es ist nicht einfach ruhig und besonnen zu bleiben aber nur das ist der Weg in unsere neue Welt! Auch die Umstände im Moment die gespielt werden mit Schauspielern um uns zu verwirren (Floyd/Minnesota)! Auf der Hut und in der Freude bleiben, wie Dieter Broers so schön sagt, ist die Antwort dazu!

    Permalink
  3. Post comment

    Ja Astrid, das hat wieder Freude gemacht, Deinen Newsletter zu lesen.
    Danke dafür.
    Es ist, wie Du schreibst: Wäre ich einer der -noch- Unwissenden, wäre ICH dann bereit, das Ungeheuerliche zu glauben, was “die da” erzählen ?
    Geduld, Liebe und belegbare Fakten statt Fanatismus sind oft wirksamer.
    Ich gehe durch den Alltag und ignoriere die Unsinnigkeiten so weit es geht. Als Querdenker werde ich ja auch vom Mainstream ignoriert. Was die können, kann ich auch.
    ♥Helmut

    Permalink
  4. Post comment

    Liebe Astrid,
    ich bin begeisterte Leserin und Zuschauerin Deiner Ausführungen und bewundere mit welcher Intensität Du recherchierst. Kennen gelernt habe ich Dich durch Dagmar Neubronner, mit der Du vor langer Zeit ein Interview machtest. Heute erlaube ich mir Dir ein Video mit Dagmar Neubronner und Caterina Li Rosi zu schicken und überlasse es Dir, bzw. Deinem Herzen, zu sehen und zu fühlen…. So viele von uns sind müde, sich mit den täglichen Unwahrheiten außeinder zu setzen, die halten uns u.U. sogar vom Wesentlichen ab, um was es jetzt besonders geht und die Beiden bringen es einfach auf den Punkt. Caterina hat ein Buch geschreiben: Entdeckung der Wirklichkeit. Wir sind Götter. Darin beschreibt sie, klar und einfach, genau das Geschehen, wie es zu den jetzigen “Verhältnissen ” kam und auch wie es zu einem “Guten Ende” kommt. Ich empfehle Dir, das Buch zu lesen und das Video zu schauen https://www.youtube.com/watch?v=FYjz2VgPvVQ Ganz herzliche Grüße und Danke für Deine Arbeit….. Rita

    Permalink
  5. Post comment

    Liebe Astrid, Du sprichst mir aus der Seele… Ja so ist, bei mir ist es gerade der Freundeskreis der sich spaltet. Aber es haben sich auch darüber viele neue Kontakt entwickelt und sind intensiver geworden. Ich habe für mich das große Glück, dass mein Mann genauso wie ich denke und unser Engagement hat unsere Ehe noch intensiviert. Wir gehen Samstag für Samstag zu Demos (nach Münster) und ich überlege mir auch immer eine kurze Rede. Wir lassen uns unsere Lebensmittel von einem BioUnternehmen liefern und ich trage nur im absolut nötigsten Fall einen Schal, eine Maske habe ich noch nie getragen und besitze keine und versuche es auch immer wieder ohne überall reinzukommen und hinzugehen. Aber es ist oft frustrierend und traurig was wir gerade erleben. Ich habe diese Angst vor dem Virus überhaupt nicht. Du trifft es auf den Punkt in Deinem Text, dem ist nichts hinzuzufügen…Was uns bleibt ist die Verbindung der Menschen die anders denken…

    Permalink
  6. Post comment

    vielen Dank und allen ein frohes Pfingstfest!
    Dir, liebe Astrid danke ich von Herzen, denn als ich Ende 2012 selbst einen Quantensprung erlebte, war der Kontakt mit Dir wi

    Permalink
  7. Post comment

    Liebe Astrid,
    Danke für deine Worte. Du triffst es immer genau auf den Punkt.
    Ich selber habe beschlossen, niemanden mehr zu belehren, zu missionieren oder zu überzeugen. Soll jeder in seinem eigenen Tempo erwachen! Jeder Mensch braucht seine Zeit, um klarer zu sehen bzw. Sehen zu wollen. Es ist mir ähnlich ergangen wie dir. Mit meinen Kindern rede ich nicht mehr über dieses Thema Corona und alles was es mitbringt. Es brachte nichts außer dass ich eben seltsame Ansichten hätte. Sie sollen ihren eigenen Weg finden! Habe Verwandte und Freunde, von denen ich weiß, dass sie nur so auf eine Corona Impfung warten und die ersten sein werden die ihren Arm hinstrecken. Solche Schlafschaafe🙂 Es kostet mich viel zu viel Energie da noch etwas zu sagen. Ich lebe meine Überzeugung und meinen inneren Frieden. Wenn mich jemand um meine Meinung fragt, dann äußere ich diese, wenn nicht dann sollte man die Zeit mit entspannteren Dingen verbringen. Ich habe keine Angst und bin einfach nur gespannt was kommt.
    Viele liebe Grüße und erfreue uns alle weiterhin mit deinen Infos.
    Gaby

    Permalink
  8. Post comment

    Hallo Astrid,
    vergelt’s Gott für diese so trefflich formulierte Darstellung unseres “Zeitgeistes”, der ja nur ein Spiegelbild von uns wieder gibt. Der Rückschluss liegt logischerweise darin, dafür in meinem Innern zu sorgen, dass sich dieses Spiegelbild verändert….Weh tut, dass Worte umsonst sind, da Nahestehende und Freunde taub dafür sind……Spuren hinterlassen heißt eben nicht, den Fußabdrücken vor uns zu folgen, sondern seine eigenen zu setzen….
    Deine Newsletter bringen mir “Not-wendendes” auch zwischen den Zeilen….Herzlichtvolle Grüße von Monika

    Permalink
  9. Post comment

    Hier und heute möchte ich mich für Dein immerwährendes Wirken bedanken. Pass gut auf Dich auf. Alles Liebe Hannelore

    Permalink

Kommentar schreiben

Return to top of page